LKW Ausbildung

CE Ausbildung (LKW+Hänger):

  • 16 Theoriestunden
  • 6 Fahrstunden „C“ 4 Fahrstunden „E“

C Ausbildung (LKW):

  • 10 Theoriestunden
  • 8 Fahrstunden

EzC Ausbildung (HÄNGER f. LKW):

  • 6 Theoriestunden
  • 4 Fahrstunden

Berufskraftfahrer Qualifikation

C95 = Fahrerqualifikationsnachweis (Eintrag im Führerschein)

Grundqualifikationsprüfung besteht aus 3 Teilen:

  • Praktische Fahrprüfung (Dauer 90 Min.)
  • Schriftlichen Prüfung (Dauer 4 Stunden)
  • Mündliche Prüfung vor einer Kommission (Dauer min. 30 Min)

Die praktische Fahrprüfung kann im Rahmen der Erteilung der Lenkberechtigung beantragt werden. So wird die Prüfungsfahrt von 45 Min. auf 90 Min. ausgedehnt.
Wird von dieser Möglichkeit nicht Gebrauch gemacht, so ist im Rahmen der Grundqualifikationsprüfung eine 90 minütige praktische Prüfung zu absolvieren.

Die schriftliche Prüfung besteht aus einem Multiple-Choice-Test (80 Fragen), welcher in Form einer Prüfung am PC zu absolvieren ist, sowie eine Erörterung von Praxissituationen.

Die mündliche Prüfung wird vor einer 3 Prüfern bestehenden Kommission abgelegt, die vom Landeshauptmann bestellt wird.

Die Anmeldung zur Prüfung ist spätestens sechs Wochen vor dem festgelegten Prüfungstermin schriftlich beim Amt der Kärntner Landesregierung einzubringen.

Der Anmeldung sind folgende Unterlagen anzuschließen:

  • Die dam Nachweis des Vor- und Familiennamens dienenden Urkunden
(Geburtsurkunde u. Staatbürgerschaftsnachweis)
  • Nachweis des Wohnsitzes (Meldezettel)
  • Allfällige nachweise über jene abgelegten Prüfungen gemäß § 10 Abs. 6 bzw. diejenige fachliche Einigung, die gemäß §11 Abs. 1 bis 5 der eingangs zitierten Verordnung das Entfallen von bestimmten Prüfungsgegenständen bewirken, sowie nur bei Staatsangehörigen eines Drittstaates: entweder ein Nachweis über ein aufrechtes Arbeitsverhältnis bei einem in Österreich niedergelassenen Unternehmen od. der Nachweis über einen Aufenthaltstitel, der das Recht auf unbeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt in Österreich ermöglicht.

Mitführen des Nachweises

Im Güterkraftverkehr müssen alle Berufskraftfahrer, die nach dam 09.09.2009 eine Lenkerberechtigung C od. C1 erworben haben, eine
Fahrerqualifizierungsnachweis mitführen.

WEITERBILDUNG

Ab September 2009 müssen Berufskraftfahrer im Güterkraftverkehr alle 5 Jahre eine 35-stündige Fortbildung bei einer ermächtigten Ausbildungsstätte absolvieren.
Eine erste Weiterbildung hat spätestens fünf Jahre nach der Grundqualifikation zu erfolgen.